Arbeitstriebwagen


Besondere Zwecke
Akkulokomotiven
Posttriebwagen
Fahrschulwagen
Wanderbüchereiwagen
Fahrschulwagen Sch 2.64 2924 ex M4.65 2498 im Bf. 2, 27.10.2001;
 Foto: Richard Feichtenschlager
Streckenunterhalt
Fahrdrahttrommelwagen
Fahrdrahtkontrollwagen
Schneepflugtriebwagen
Schienenschleifwagen
Schienenschleif- und reinigungswagen
Salzstreutriebwagen
Transportwagen
Turmwagen
Rangier- und Transportaufgaben Fahrschulwagen 2924 am 27.10.2001 im Betriebshof Einsteinstraße
Werkstattwagen
Bahnhofswagen
Rangiertriebwagen
Lackierung und Stromabnehmer
Die Arbeitstriebwagen waren bis 1968 dunkelgrün gestrichen. Ausnahmen waren die Typen P1 und P2 (Posttriebwagen), der Fahrschulwagen Sch1.62, die Wanderbücherei WB, die Bahnhofswagen G1 sowie die Werkstattwagen W12, Y1, Y2 und ein Teil der W8-10. Erst im Oktober 1968 wurde anläßlich eine Neulackierung auf Orange umgestellt. Die Ecken wurden mit rotweißen Bändern versehen, damit die Fahrzeuge bei Dunkelheit besser gesehen werden konnten.
Bis 1955 wurden alle Arbeitstriebwagen mit Scherenstromabnehmern ausgestattet. Bis dahin hatten sie die zuvor üblichen Stangenstromabnehmer.